Sie sind hier: home -> Berichte -> Bericht vom 30.01.2014

30.01.2014 
Innenangriff mit Wärmebildkamera
 
 
An diesem Dienst wurde simuliert wie sich ein Atemschutztrupp im Innenangriff zu Recht finden kann. Im Innenangriff ist es oftmals sehr schwierig sich zu Recht zu finden, da der entstehende Brandrauch sehr undurchsichtig ist und Möbel und andere Gegenstände den Weg versperren.

Ein wesentliches Hilfsmittel bei der Personensuche und der Ermittlung der Brandherde ist die Wärmebildkamera, die auf ihrem Bildschirm den Raum vor der Kamera farblich nach Temperatur darstellt.

Damit die Kids dafür ein Gefühl kriegen, was sie später im aktiven Dienst mal als PA-Träger erwarten könnte, haben wir unsere Waschhalle komplett mit Disconebel gefüllt und es galt einen Ausbilder in der Halle zu finden. Die Pritsche und die anderen Anhänger und Geräte galten hierbei als Hindernisse, wie sie der Feuerwehr z.B. in einer Kfz-Werkstatt begegnen könnten.

Nach einer Einweisung auf die Wärmebildkamera gingen die Kids nun in Begleitung eines Ausbilders auf die Personensuche. Es stellte sich heraus, dass der Ausbilder der sich auf der Ladefläche der Pritsche befand, so schnell gar nicht zu finden war.

Parallel hierzu hat die andere Gruppe in Vorbereitung auf das Außendienst-Halbjahr die Gerätekunde aufgefrischt und die Gerätefächer des LF 8/6 durchgesprochen bis getauscht wurde.

 
Bilder:
 
Direktlink zum Bericht: https://112.io/b960
 

 


© 2015 Freiwillige Feuerwehr Kellinghusen